Information: Unten findest Du ein Emailfenster.
Wozu das gut ist?

Wir freuen uns und sind auch neugierig auf Deine Rückmeldungen:

Als Ehemalige/r:
Du hast einige Zeit bei uns verbracht, bist dann in Deinem Leben weitergegangen und möchtest uns jetzt berichten - nachdem vielleicht schon Jahre vergangen sind - was Deine Siege (und vielleicht auch Niederlagen) waren, die Du bis dato erlebt hast. Wie geht es Dir jetzt, wo stehst Du heute, was denkst Du rückblickend von Deinem Aufenthalt bei uns? Vielleicht brauchst Du auch gerade Hilfe oder bist selbst neugierig, wer immer noch alles auf Deinem ehemaligen Hof lebt.
Wir sind neugierig, wohin und auf welche Art und Weise Dich Dein Lebensstrom getragen hat. Laß es uns wissen - und im voraus vielen Dank für Deine Mühe.


Wenn Du zu uns kommen willst:

Sicher hast Du im Vorfeld vieles mit Deinen Eltern und der Mitarbeiterin des Jugendamtes geklärt. Aber vielleicht bleiben Dir immer noch einige Fragen offen, denn häufig ergeben sich Fragen erst im Nachhinein: Dann stelle sie jetzt.

Wenn Du jetzt bei uns wohnst:

Manchmal gibt es Sachen, die will man eigentlich keinem Menschen mitteilen - aber trotzdem nagen sie in einem. Du mußt immer wieder über sie nachdenken, sie lassen Dich nicht los und wollen Dich vielleicht sogar zu dummen Handlungen veranlassen. Hier hast Du die Möglichkeit, sie mit oder auch ohne Deinen Namen (anonym) mitzuteilen. Fasse Mut.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, uns mitzuteilen, wie es Dir zur Zeit im Alltag ergeht; Vielleicht hast Du Vorschläge zu machen, zielführende Kritik im guten wie im negativen Sinne zu geben oder auch eine Beschwerde einzureichen, weil sie von Deinem Bezugsbetreuer oder anderen Erziehern nach Deinem Gefühl nicht genügend Würdigung erfährt. Also: nimm Dir Zeit und mach‘ es schriftlich.

Wir sind gespannt auf Eure Rückmeldungen
Mit besten Grüßen

Die Mitarbeiter von Höfe am Belchen